Bild: FKN-Systems/Logo

FKN-Systems

EDV, Netzwerk und Internet Services

0531 - 28 50 90 40


Abschnitt: Kurznavigation, wechseln zu: [1] Kurznavigation, [2] MiniNav, [3] Inhalt, [4] Fusszeile, [5] Vollnavigation, [m] Weiterblättern, [n] Zurückblättern


  [kontakt][information]


Abschnitt: MiniNav


  • Zurück Blättern
  • Weiter blättern

Abschnitt: Inhalt


Die FKN-Rezeptsammlung

Die größte Sammlung deutschsprachiger Rezepte *

Viel Spass beim stöbern in den 207.208 Rezepten!

Suchword:
Geben Sie hier ein Stichwort ein, z.b. 'info', 'käse', 'lachs', 'info barsch'. (Reihenfolge beachten!).
    

Title: Rehnuesschen, mit Lebkuchensauce
Categories: Wild, Sauce, Kartoffel
Servings: 2 Servings

400 g Rehnuesschen aus der Keule
- oder aus dem Ruecken
1 Essloeffel Oel
Salz
Wildgewuerzmischung
- aus Lorbeer, Wacholder,
- Pfeffer, Koriander, Anis
--------------------FUER DIE SAUCE---------------------------
50 g Saucenlebkuchen
- fein gerieben
50 g Fruehstueckspeck
- gewuerfelt
1 Bund Suppengemuese
- geschaelt und gewuerfelt
1 Essloeffel Oel
100 ml Rotwein
200 ml Gefluegelbruehe
- oder Gemuesebruehe
4 Wacholderbeeren
1 Zweig Rosmarin
1 Lorbeerblatt
Preiselbeeren (Glas)
1 Essloeffel Butter
Pfeffer
Salz
-----------------PREISELBEERTOERTCHEN------------------------
400 g Mehligkochende Kartoffeln
1 Essloeffel Butter
2 Eigelb
2 Essl. Preiselbeeren (Glas)
Salz
Muskatnuss
--------------------------REF--------------------------------
- Rainer Strobel
- im ARD-Buffet 27.11.2006
- Vermittelt von R.Gagnaux

Rehnuesschen mit Lebkuchensauce und Preiselbeertoertchen

Die Rehnuesschen von allen Sehnen und Abschnitten befreien.

Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad/Gasherd: Stufe 3) vorheizen.

Fuer die Sauce: Fleischabschnitte, Knochen der Keule, Speck und
Suppengemuese in dem heissen Oel anbraten. Mit Rotwein abloeschen und
der Bruehe auffuellen. Wacholderbeeren, Rosmarinzweig und Lorbeerblatt
dazugeben und ca. zwei Stunden kochen lassen. Danach die Fluessigkeit
durch ein Sieb schlagen. In den passierten Fond die geriebenen
Lebkuchen (die grobe Bestandteile aussieben) geben und gut
untermischen. Die Sauce mit der Butter und wenig Preiselbeeren
abschmecken.

Fuer die Preiselbeertoertchen: Die geschaelte Kartoffeln kochen,
ausdampfen lassen und noch warm durch die Presse druecken. Mit Salz
und Muskatnuss wuerzen und mit Butter und Eigelb zu einer glatten
Masse gut ruehren. Das Pueree in einen Spritzbeutel fuellen und
kleine Rosetten auf ein Backblech spritzen. Mit einem
Holzloeffelstiel jeweils eine Vertiefung von etwa 1 cm druecken.
Preiselbeeren in die Vertiefung fuellen. Die Toertchen in dem
vorgeheizten Backofen zehn bis zwoelf Minuten backen.

Die Rehnuesschen inzwischen mit Salz und Wildgewuerzmischung wuerzen.
Im restlichen heissen Oel von allen Seiten anbraten und danach im
vorgeheizten Backofen zehn Minuten braten. Die Rehnuesschen aus dem
Backofen nehmen und sechs bis acht Minuten ruhen lassen.

Vor dem Servieren die Rehnuesschen in Scheiben schneiden, mit Sauce
ueberziehen und mit den Toertchen anrichten.

:Stichworte: Wild
:Stichworte: Sauce
:Stichworte: Kartoffel




-- Exported by FKN-Rezepter on: www.fkn-systems.de/_rezepte
Text Download für:

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


*: Diese Seite kann Spuren von Nüssen und Meerestieren ** enthalten.

**: Wir haben nichts gegen Meerestiere und es mussten auch keine Meerestiere für diese Seite sterben oder leiden.***

***: Was auch so bleibt, solange sie nicht anfangen zu studieren, diese Seite besuchen und beim lesen der Rezepte auf die Idee kommen, sich zu Beschweren.

Wir entschluldigen uns bei allen Liebhabern von Meerestieren!

Womit wir natürlich niemendem etwas unterstellen wollen!

Ach, kocht doch einfach was ihr wollt! ...

.

Ticker

2018-04-23 :
[geändert] Fritzcard PCI (!) GEÄNDERTE REPOSITORYS! Neue Treiber, Repository und FKN-WIKI
2018-02-03 :
[geändert] Rechtliche Hinweise
2017-10-05 :
[geändert] Linux-Presentation-Day Am Samstag, den 21.Oktober.2017 von 13 bis 19 Uhr, Eintritt Frei.

Impressum

Bild-Impressum: FKN-Systems, Glanweg 8, 38120 Braunschwweig, 0531 - 28 50 90 40

Abschnitt: Vollnavigation